Manduca Babytrage

Manduca Babytrage



 

Eine gute Babytrage muss den Rücken ihres Babys stützen wie eine Hand. Die Wirbelsäule leicht rund, die Beine angehockt und etwas gespreizt, das ist die orthopädisch richtige M-Position. Der Rückenteil der Manduca Babytrage ist bewusst nicht gepolstert, damit sich der Stoff der Babytrage perfekt an den Körper des Babys anpassen kann. Wie in einem Tragetuch sitzt das Baby in einem vorgeformten Beutel. Im Po-Bereich sind tiefe Abnäher versteckt eingearbeitet. Diese garantieren, dass Hüfte und Beine ihres Babys die M-Position richtig annehmen können. Der extra breite Steg unter dem Baby-Po gewährleistet, dass die Oberschenkel unterstützt werden und eine optimale Spreizung der Beinchen gegeben ist, während die Unterschenkel frei beweglich baumeln können. Neugeborene und kleine Kinder bis Kleidergröße 68 werden mit dem integrierten Sitzpositionierer einfach etwas höher positioniert, somit kann eine zu starke Beinspreizung vermieden werden.
 

Haben Sie schon das passende Zubehör für die Manduca Babytrage?

  • Wie zum Beispiel der Size It Stegverkleinerer für kleine Babys, ermöglicht kleine Babys und Neugeborene in der Richtigen M-Position zu tragen
  • Manduca Extend für Kinder ab ca. 18 Monate um den Steg um 2 Stufen auf bis zu 50cm erweitern. So kannst Du Dein Kind noch länger und bequem tragen.
 
  • Zip In Ellipse - dadurch passt sich die Rundung des Rückens bei kleinen Babys optimal an.
  • Das Tragecover für nasse kalte Tage
 
  • Gurtschoner FumBee für einen besseren Schutz
  • Gürteltasche Pouch praktisch und flexible für Handy,Schlüssel und Co


Oder bei Regenwetter das praktische Manduca Regencover, damit sich Ihr Kind beim Tragen auch richtig wohlfühlt.

Die korrekte und wichtige M-Position der Manduca:

Die orthopädisch korrekte und in der Fachwelt genau dokumentierte Anhock-Spreiz-Haltung wird bei Manduca liebevoll die orthopädisch korrekte M-Position genannt. Das ist ganz einfach erklärt: Wenn man bei der von der Fachwelt empfohlenen Position das Verhältnis von Unterschenkel, Oberschenkel und Po zueinander als Gesamtbild betrachtet, dann ergibt sich bildlich ein großes "M". Diese natürliche Position beugt garantiert einer Hüftfehlstellung vor und die noch knorpeligen Hüftgelenkspfannen können korrekt ausreifen.

Der Manduca Babytrage Sitzverkleinerer:


- ab der Geburt:
Neugeborene Babys ab einem Gewicht von 3500 g können von Anfang an aufrecht in der Manduca Babytrage getragen werden. In den allerersten Wochen hat der Sitzverkleinerer die Funktion, ihr Baby um einige Zentimeter höher zu positionieren, sodass die Oberschenkel nicht überspreizt oder gar in einen Spagat gezwungen werden. Anfangs verbleiben die Füße angehockt innerhalb der manduca der Reißverschluss der Rückenverlängerung ist geschlossen. Tragen sie in diesen Wochen den Hüftgurt eher in der Taille. Die richtige Höhe haben sie gewählt, wenn sie und ihr Baby bequem einen Kuss auf das obere Köpfchen geben können.
- ab 3 bis 4 Wochen:
Jetzt sollte ihr Baby durch die äußere Stoffbahn stets bis weit in den Nacken gestützt sein. Ab 3 bis 4 Wochen verwenden sie am besten zusätzlich zum Sitzverkleinerer die Rückenverlängerung.
- ab 6 Wochen:
Während ihr Baby immer noch im Sitzverkleinerer positioniert ist, können sie ab einem Alter von 6 Wochen die Beinchen ihres Babys schon seitlich aus der Manduca Babytrage heraushängen lassen. Experimentiere in dieser Zeit ruhig mit der Position der Druckknöpfe, die in den verschiedenen Höhen am Rückenteil der Trage geschlossen werden können.
- ab 3 bis 4 Monaten:
Ab einer Kleidergröße von 68 können die meisten Babys schon ohne Sitzverkleinerer (aber weiterhin mit geschlossener Rückenverlängerung) in der manduca getragen werden. Wichtig ist hier wieder, dass die Beinchen nicht in den Spagat gezwungen werden.

 

Die Rückenverlängerung der Manduca Baby und Kindertrage:


- im Alter von 4 bis 12 Wochen:
In diesem Alter sollte das Rückenteil der manduca Trage stets bis weit in den Nacken geschlossen sein, weil die Allerkleinsten mit dem Sitzverkleinerer bewusst höher positioniert sind.
- für ältere Kinder:
Viele Kinder lieben die Bewegungsfreiheit, gerade dann, wenn sie in der Trage sitzen. Öffnen sie deshalb je nach Vorliebe und Bedarf die Rückenverlängerung der manduca Kindertrage, die sich hinter einem stabilen Reißverschluss versteckt. Beim Tragen am Bauch kann die integrierte Rückenverlängerung auch anstelle der Kopfstütze verwendet werden. Schläft ihr lebhafter Racker mal ein, so können sie den Reißverschluss einfach öffnen und die Rückenverlängerung dazu verwenden, um ihren schlafenden Schatz zu stützen. Mit etwas Geschick lässt sich der Reißverschluss sogar öffnen, ohne die Trage samt Kind absetzen zu müssen. Wenn ihr Kind neugierig hinten herumzappelt, so können sie in dieser Sturm- und Drangzeit das Rückenteil der Trage wieder bis über die Schultern schließen, damit sich ihr Kind hinten nicht überstrecken kann. Das gibt beiden ein Gefühl der Sicherheit.

Für den maximalen Tragekomfort sorgen dreifach auf die Körpergröße des Trägers verstellbare Schultergurte und ein konisch angestellter Hüftgurt, der sich den unterschiedlichsten Eltern-Taillen und -Hüften perfekt anschmiegt. Dank der Drei-Punkt-Sicherheitsschnalle wird ein versehentliches Öffnen des Hüftgurtes praktisch unmöglich.

Manduca lässt nach eigenen Spezifikationen Materialien aussuchen, herstellen und färben. Auch das Zubehör, das für die Produktion einer Trage benötigt wird, wird den strengen manduca-Prüf-Kriterien unterworfen. Alle Materialien sind stadstoffkontrolliert.


Tipps für das Hineinsetzen:

Lockeren sie zuerst die kurzen Enden der Schultergurte der manduca, bevor ihr Baby Platz nehmen darf. Lassen sie ihr Baby stets ganz tief mit dem Po in die manduca Kindertrage hineingleiten. Es sollte keine Luft mehr zwischen Po und Stoff sein. Dann umgreifen sie mit ihren Händen die Kniekehlen ihres Babys und hocken  die Knie noch einmal leicht an. Dadurch rutscht ihr Liebling noch einmal einige Zentimeter tiefer in die Trage. So ist immer die korrekte M-Position garantiert. Nun können sie die kurzen Enden der Schultergurte straff ziehen. Achten sie darauf, dass die Gurte nie so eng sind, dass ihr Baby in ein unnatürliches Hohlkreuz gezwungen wird.

Material der Manduca Babytrage je nach Ausführung:

Obermaterial aus einem besonders strapazierfähigen Canvas 
(55% Hanf/ 45% BioBaumwolle)
schadstoffkontrolliert
Innenfutter aus 100% Bio-Baumwolle
Sicherheitschnallen von DuraflexHochwertiger Schaumstoff von ZoteFoams
Nickelfreie Reißverschlüsse und Druckknöpfe von YKK

Besondere Details der Manduca Babytrage

Anatomisch geformter, konisch angestellter Hüftgurt für einen perfekten Sitz, sowohl in der Taille als auch auf der Hüfte zu verwenden Drei-Punkt- Sicherheitsschnalle am Hüftgurt Zwei-Wege-Schnallen an Hüft- und Schultergurten Alle Schnallen unterpolstert Variabler Hüftgurt, bis zu einem Umfang von 140cm verwendbar Dreifach verstellbare Schultergurte, ideal auch für  kleinere Eltern Wattierte Beinausschnitte und wattiertes Nackenteil für Ihr Baby Keine Wattierung im Rückenteil des Kindes, dadurch optimale Anpassung an den Körper     

Funktionelles der Manduca Babytrage:

Integrierter Sitzverkleinerer für Neugeborene Integrierte Rückenverlängerung für ältere Kinder
Integrierte Kopf- und Nackenstütze, unsichtbar verstaubar, Kapuze mithilfe von Knopfband stufenlos einstellbar Besonders tiefe Abnäher im Po-Bereich für eine orthopädisch korrekte M-Position Leichtes Eigengewicht von ca. 600g Packmass ca. 44 x 28 x 14cm, passt in jeden Rucksack...     

Sicherheit und Schadstoffe der Manduca:

Für die Produktion der manduca werden nur ausgesuchte Materialien verwendet:
Alle Stoffe werden nach den Spezifikationen und Vorgaben von Wickelkinder GmbH hergestellt und gefärbt, auch das Zubehör ist strengen Kriterien unterworfen. Alle Materialien sind schadstoffkontrolliert.


Die neueste ausführliche Manduca Anleitung finden Sie hier:

Manduca Anleitung PDF


Zu den Tragecover für das Tragen bei jedem Wetter: Tragecover für nasse oder kalte Tage
Manduca Babytragen Zubehör finden Sie hier: Manduca Zubehör